Eiweißbrot

Kaum Kohlenhydrate, dafür viel pflanzliches Eiweiß, sogen. Eiweißbrot soll vor allem Menschen helfen, die sich nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren. Eiweißbrot kommt fast ohne Kohlenhydrate aus. Der Anteil liegt meist lediglich bei 4,5 bis 7 Prozent. Hauptbestandteil ist pflanzliches Eiweiß, zum Beispiel Weizen-, Soja- oder Lupineiweiß, sowie Sojaschrot, Leinsaat, Sojamehl, Speisekleie oder Apfelfaser. Diese Eiweiße machen rund 25 Prozent des Eiweißbrots aus. Der Fettgehalt liegt bei handelsüblichem Eiweißbrot dagegen oft deutlich höher als bei „normalem“ Brot.
Eine gute Alternative ist oft das Selberbacken zu Hause, wobei fertige Backmischungen hilfreich sein können.